Elbsandsteingebirge – Malerweg #1: Von Pirna-Liebethal bis Stadt Wehlen

Mit Fähre, S-Bahn und Bus fuhren wir von Wehlen nach Pirna-Liebethal und genau dort begann das Hauptziel unseres Urlaubs: der Malerweg. Dieser 112km lange Wanderweg führt in einer Schleife einmal mitten durch das Elbsandsteingebirge und streift nahezu alle sehenswerten Ecken der Region.

Und der Malerweg legte direkt gut los. Ohne irgendwelche langweiligen Zuwege stand man schon nach wenigen Metern mitten im wildromantischen Liebethaler Grund. Es schien in den letzten Tagen ordentlich geregnet zu haben, denn die Wege waren recht matschig und das Flüsschen Wesenitz führte viel schlammiges Wasser mit sich.

Ein Stückchen talaufwärts erreichten wir kurz vor der Lochmühle das größte Richard-Wagner-Denkmal der Welt. Aus einem solarbetriebenen Lautsprecher wird man hier, durchaus passend zur Landschaft, mit der Ouvertüre aus Wagners Lohengrin beschallt. Die manchmal düster-dramatische Umgebung der sächsischen Schweiz soll dem Komponisten als Inspiration gedient haben.

Ganz so düster war es für uns heute nicht, denn die angekündigten Schauern wollten sich erfreulicherweise nicht blicken lassen. Abgesehen von einem kurzen Abstieg in die Lohmener Klamm führte der Weg eher über die Höhen von Mühlsdorf nach Lohmen, vorbei an einem Koordinatenstein, an dem sich der Breitengrad 51 Nord und der Längengrad 14 Ost kreuzen.

Weite Ausblicke waren inklusive. Am Nachmittag brachte uns der Malerweg hinab in den Uttewalder Grund und wir bekamen einen ersten Vorgeschmack auf die bizarren Felsformationen, die die Region bekannt gemacht haben. Besonders das Felsentor, ein zwischen zwei Steilwänden eingeklemmter Felsbrocken, zog unsere Aufmerksamkeit auf sich.

Nach einer gemütlichen Rast in der Waldidylle kamen wir langsam zurück nach Wehlen, wo der Pfad zum Abschluß noch hoch zur Burgruine führte und einen tollen Blick über den Ort und das Elbtal bereithielt.

volle Distanz: 12.08 km
Maximale Höhe: 263 m
Minimale Höhe: 123 m
Gesamtanstieg: 209 m
Gesamtabstieg: -244 m