Liparische Inseln – Lipari – Ostküstenwanderung

Die letzte Wanderung dieses Urlaubs sollte noch einmal auf Lipari stattfinden und das brachte den Insel-ÖPNV ein wenig durcheinander, denn der bereitgestellte Kleinbus reichte für unsere Gruppe einfach nicht aus. Der Fahrer besaß aber die Flexibilität, kurz ins nahegelegene Depot zu sprinten, um wenig später mit einem etwas größeren Gefährt zurückzukehren, das uns vollzählig nach Acquacalda im Norden der Insel transportieren konnte.

Wie gewohnt begann auch die Tour entlang der Ostküste mit einem knackigen Anstieg und der Schweiss floss in Strömen. Oberhalb eines ehemaligen Bimssteinwerks führte der Pfad hoch auf den Monte Pilato (476m), von dem man mal wieder einen Blick auf die halbe Inselgruppe hatte.

Über einen historischen Weinbauweg gelangten wir anschließend wieder hinunter in den Küstenort Canneto, wo wir uns erst einmal ein leckeres Eis gönnten.

Erneut bergan ging es dann später zur kleinen Halbinsel Monte Rosa. Dort gab es schöne Ausblicke auf die benachbarten Buchten von Lipari und Canneto, bevor uns der Weg bei immer noch fantastischem Wetter in die Inselhauptstadt zurückbrachte.

Dort reichte die Zeit noch für einen kurzen Sprung in den Swimmingpool und nachdem wir unsere Sachen für den morgigen Transfer nach Sizilien gepackt hatten, genossen wir ein letztes Mal die laue Abendluft auf der schönen Terrasse unseres Hotelzimmers.

volle Distanz: 13.27 km
Maximale Höhe: 467 m
Minimale Höhe: 7 m
Gesamtanstieg: 807 m
Gesamtabstieg: -844 m