Sauersteig – Zwölf Elfenland Runde

Üblicherweise verbinden wir unsere Wanderungen ja mit Geocaching-Touren und dieser Tage mussten wir erstaunt feststellen, dass es schon fast ein Jahr her war, dass wir die letzte Runde ohrenbaers (einer unserer Lieblingscacheleger) angegangen waren.

Zur schnellen Beseitigung dieses Missstands bot sich zum Glück der Ostersamstag an. Nach knapp einstündiger Anfahrt stellten wir bei sonnigem Wetter unser Auto auf einem Parkplatz oberhalb der Ortschaft Ihmert ab und in bester ohrenbaer-Manier ging es von der Siedlung Elfenfohren direkt mal ordentlich bergauf.

Das alles nur, damit wir nach einem ersten schönen Ausblick wieder ganz runter und anschließend noch einmal komplett nach oben durften. Aber das war schon OK so – es soll ja schließlich keiner sagen, wir würden spazieren gehen.

Menschenleere Wege führten uns durch eine tolle Landschaft und immer wieder erhöhten eingestreute Singletrail-Abschnitte den Wanderspaß. Vor Leveringhausen legten wir eine kleine Rast ein und dann ging es durch ausgedehnte Wälder hinauf zum höchsten Punkt der Runde am Kohlberg (514m).

Sehr aussichtsreich war die Tour, ob vom Quitmannsturm oder einfach so unterwegs, oft konnte man zig Kilometer weit ins Sauerland blicken, so dass es auch nichts machte, dass wir ein Stück des Weges auf dem Lennesteig schon einmal in entgegengesetzter Richtung gelaufen waren.

Rechtzeitig bevor sich die Sonne vollends hinter die Wolken zurückziehen konnte, hatten wir unser Auto wieder erreicht und konnten auf der Rückfahrt die nicht vom Wetterbericht vorhergesagten Schauern gelassen durch die Windschutzscheibe betrachten.

GC5P0XK – Sauersteig – Zwölf Elfenland Runde

volle Distanz: 16.43 km
Maximale Höhe: 514 m
Minimale Höhe: 398 m
Gesamtanstieg: 452 m
Gesamtabstieg: -459 m

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*