Bodensee – Erkundung Hagnau und Umgebung

  • Beitrags-Kategorie:Bodensee

Entspannte Anreise

Eine derart entspannte Anfahrt zu einem Urlaubsziel hatten wir schon lange nicht mehr. Es herrschte wenig Verkehr und abgesehen von ein paar Minuten Verzögerung rund um Heilbronn kamen wir problemlos durch. Selbst auf der B31, die parallel zum Nordufer des Bodensees verläuft und uns in den nächsten Tagen noch einige Male ärgern sollte, gab es keinen Stau.

Wir richteten uns in unserer schönen Ferienwohnung direkt am Ufer des Sees ein, fuhren noch zum Abendessen nach Meersburg und erklärten den Tag ansonsten für abgeschlossen.

Erkundung der näheren Umgebung

Am Sonntag war das Wetter noch recht unbeständig, weshalb wir uns nach einem gemütlichen Frühstück auf die Erkundung der näheren Umgebung beschränkten. Der Bodensee präsentierte sich nach den teils katastrophalen Regenfällen der letzten Tage zwar randvoll, nennenswerte Einschränkungen durch das Hochwasser hatten wir aber zum Glück nicht zu vermelden.

Nach einem kurzen Rundgang durch Hagnau folgten wir dem schönen Uferweg entlang der Weinberge nach Meersburg und spazierten ein wenig durch die Unterstadt. Dort kehrten wir auch ein und testeten später noch den gemütlichen Weinausschank des Meersburger Winzervereins.

Dabei verloren wir dummerweise den Blick auf das Regenradar ein wenig aus den Augen, so dass wir uns etwas zu spät auf den Rückweg nach Hagnau begaben und auf dem letzten Stück noch einen kräftigen Regenguss abbekamen.