Azoren: Inselwechsel von São Miguel nach Faial

Heute lag der erste Inselwechsel vor uns. Eine zweimotorige Propellermaschine brachte uns von São Miguel in 45 Minuten nach Faial, einer kleinen Insel in der Zentralgruppe der Azoren.

Während São Miguels Hauptstadt Ponta Delgada noch eine gewisse Geschäftigkeit vorzuweisen hatten, ging es auf Faial bedeutend beschaulicher zu. Zu Fuß ging es vom Flieger ins übersichtliche Flughafengebäude, die Koffer fuhren parallel auf einem kleinen Wagen mit und nur 15 Minuten nach der Landung saßen wir schon im Mietwagen Richtung Horta.

Unser Hotel lag direkt am Hafen des mit gut 6000 Einwohnern größten Ortes der Insel. Horta war in früheren Zeiten eine wichtige Zwischenstation für Schiffe, die den Atlantik überquerten – genauso wie später für die ersten Wasserflugzeuge, die Europa mit Amerika verbanden. Selbst für die ersten Unterseekabel wurde Horta zu einem wichtigen Knotenpunkt.

Heute ist das ruhige Städtchen allerdings nur noch ein beliebter Anlaufpunkt für Weltumsegler, die hier gerne für ein paar Tage Station machen und sich mit einem Bild an der Hafenmauer verewigen. Das Resultat dieser alten Tradition ist der wohl bunteste Hafen der Welt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*