Liparische Inseln: Panarea – Rundweg mit Punta del Corvo

Das Wetter hielt sich und das Meer war spiegelglatt. Deshalb sollte nach dem gestrigen Ausflug nach Stromboli auch heute wieder eine Wanderung aufs Programm kommen, bei der eine längere Bootsfahrt nötig war. Tagesziel war daher die kleine Insel Panarea, die etwa auf halber Strecke zwischen Lipari und Stromboli liegt.

Gegen 10 Uhr starteten wir im Hafen von Lipari zur ruhigen Überfahrt. Bevor es etwa eine Stunde später im kleinen Örtchen San Pietro wieder an Land ging, machte unser Skipper noch einen kurzen Abstecher zu einer schönen, felsenumrahmten Bucht, die wir später auf unserer Wanderung auch noch einmal von oben sehen sollten.

Die kleinste der Liparischen Inseln ist gerade einmal 3,4km² gross, ragt an der höchsten Stelle aber immerhin 421 Meter aus dem Meer, so dass man hier schon eine nennenswerte Wandertour unternehmen kann. Die führte dann allerdings auch direkt um die ganze Insel.

Wir verließen das kleine Hauptörtchen mit seinen sehr gepflegten Häuschen in nördlicher Richtung und bogen dann nach Westen auf einen schmalen Gratweg ab, der sich entlang der steil zum Meer hin abfallenden Küste langsam nach oben schraubte.

Mit jedem gewonnenen Höhenmeter wurde die Aussicht besser und auf dem Gipfel Punta del Corvo hatten wir einen tollen Rastplatz für die Mittagspause. Besonders der Blick hinüber zum Stromboli mit seiner charakteristischen Rauchfahne war immer wieder interessant.

Zur anderen Seite ging es über einen steinigen Pfad wieder bergab und vorbei am Capo Milazzese, mit seiner schon oben beschriebenen Bucht, führte der Weg in weitem Bogen zurück nach San Pietro. Dort blieb uns noch genug Zeit, um uns in einem Cafe am Hafen eine Erfrischung zu gönnen, bevor wir mit dem Bötchen wieder nach Lipari schipperten.

volle Distanz: 8.31 km
Maximale Höhe: 414 m
Minimale Höhe: 1 m
Gesamtanstieg: 533 m
Gesamtabstieg: -545 m

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*