Madeira: Entlang der Levada da Janela

Nach den Felsen und der eher trockenen Gegend gestern, sollte es heute wieder bedeutend grüner und urwaldartiger werden. Wir fuhren in den Nordwesten und starteten unsere Tour entlang der Levada da Janela.

#849 – 13:30h – GC1YNYJ – O Mistério dos Buzicos – The Buzicos Mystery

Hier sollten wir den ersten richtigen Höhepunkt unseres Urlaubs erleben. Der Beginn der Wanderung war noch recht harmlos. Ein gemütlicher Weg führte entlang der sanft dahinfließenden Levada. Je weiter man aber in das gewaltige Tal kam, desto spektakulärer wurde die Landschaft und alles wurde von üppigstem Grünzeug überwuchert. Die Seitentäler wurden immer enger und schroffer, der höhenmeterfreie Weg seitlich der Levada war aber stets gut zu begehen und an heiklen Stellen abgesichert. Absolutes Highlight war ein Wasserfall zwischen zwei Tunneln, der auf die Levada stürzte. Gegen die Nässe von oben wurde man aber durch ein ziemlich verwittertes Wellblechdach geschützt. Nach etwa 4,5 Stunden waren wir wieder zurück am Auto und können diese Wanderung jedem Cacher nur wärmstens empfehlen.

#850 – 16:25h – GC1TPZY – Elias

Auf dem Rückweg von der Levada da Janela haben wir an diesem Drive-In kurz gestoppt und uns vom Aussichtspunkt noch schnell angesehen, wo wir in den letzten Stunden unterwegs waren.

#851 – 16:40h – GCHQ5N – Vaca

Nur wenig entfernt gab es noch einen weiteren Drive-In. Viele Versteckmöglichkeiten, daher dauerte die Suche etwas länger und leider keine allzu tolle Aussicht, da die Südküste unter den Wolken lag.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*