Wanderung Rund um Vorhalle

Rund um Vorhalle - Burg Volmarstein

Die Sonne lachte von einem strahlend blauen Himmel, als wir unser Auto im Süden des Hagener Stadtteils Vorhalle abstellten. Das konnte allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Luft mit -5°C noch eisig kalt war.

Frieren sollte wir aber nicht lange, denn die Runde begann glücklicherweise direkt mit einem langgezogenen Anstieg hinauf in Richtung Volmarstein. Mit Erreichen der ersten Höhen kamen wir dann sofort in den Genuss eines Vorteils dieses trocken-kalten Wetters: eine gigantische Fernsicht.

Auch von der Burgruine in Volmarstein gab es einen schönen Ausblick, bevor es zum ersten Mal hinunter an die Ruhr ging. Über Wetter erreichten wir schließlich den Harkortturm und spätestens hier hatten wir eigentlich mit deutlich mehr Betrieb gerechnet, doch vielleicht war es vielen Leuten trotz des Sonnenscheins einfach zu kalt.

Ein schöner Weg am Hang oberhalb des Harkortsees brachte uns nach Herdecke, wo wir erst einmal ein gemütliches Cafe enterten, um Waffeln mit heißen Kirschen zu verputzen.

Frisch gestärkt überquerten wir dann zum zweiten Mal die Ruhr und machten uns an den Schlussanstieg hoch zum Kaisberg und dem dortigen Freiherr-vom-Stein-Turm. Durch den dichten Baumbestand war hier der Blick in die Umgebung allerdings ziemlich eingeschränkt.

Vorbei am Rangierbahnhof und durch die Straßen Vorhalles erreichten wir bei immer noch frostigen Temperaturen schließlich wieder unseren Startpunkt.

GC2YPTB – Rund um Vorhalle

volle Distanz: 20.64 km
Maximale Höhe: 254 m
Minimale Höhe: 73 m
Gesamtanstieg: 716 m
Gesamtabstieg: -722 m

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*