53. Int. Volkswandertag in Burbach-Holzhausen

In Burbach-Holzhausen lockte der 53. Int. Volkswandertag mit einer auf dem Papier ansprechend aussehenden 20-Kilometer-Runde.

Nur für diese Veranstaltung wären wir wohl nicht ins Siegerland gefahren, doch da die TSG Sprockhövel am selben Wochenende ein Auswärtsspiel im nicht allzu weit entfernten Erndtebrück hatte, machten wir uns bei strahlendem Sonnenschein auf den Weg in den kleinen Ort nahe der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz.

Da wir nicht zu den Frühaufstehern zählen und erst noch die Anfahrt zu bewältigen hatten, gingen wir mal wieder recht spät an den Start, was immerhin den Vorteil hatte, dass auf der Strecke nicht mehr viel los war.

Von Holzhausen führte der Weg auf schönen, wenn auch meist asphaltierten Wegen nach Lützeln, wo bis zur Kaolin-Tongrube der aussichtsreichste Abschnitt der Tour lag. Vorbei am Siegerlandflughafen ging es hinüber nach Rheinland-Pfalz. Hinter Liebenscheid begann der Rückweg, der uns auf einem schönen Waldweg vorbei an Ober- und Niederdresselndorf zurück nach Holzhausen brachte.

Die gute Ausschilderung der Strecke, die saubere Organisation der Veranstaltung und nicht zuletzt die tolle Landschaft hinterließen einen guten Eindruck, als wir uns am späten Nachmittag dann schließlich zu unserem Hotel in Siegen aufmachten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*