Felsenland Sagenweg: Dahn (Schleife) – Busenberg

„Wir fahren ins Dahner Felsenland.“ – „Wohin?“ – „Ins Dahner Felsenland.“ – „Nie gehört!“ – So ähnlich waren fast ausnahmslos die Reaktionen auf die Bekanntgabe unseres Urlaubsziels.

Vollkommen zu Unrecht scheint diese Region des Pfälzerwaldes den meisten absolut unbekannt zu sein, denn schon nach wenigen Wanderminuten erlebten wir eine landschaftliche Schönheit, die viel mehr Aufmerksamkeit verdient hätte.

Nach einer staufreien Anreise aus dem Ruhrgebiet, starteten wir am ersten Tag auf dem Felsenland-Sagenweg mit einer Schleife rund um Dahn und bereits hier konnten wir einige bizarre Felsformationen und eine erste Burgruine bewundern. Ebenso schnell wurde deutlich, dass wir uns mal wieder für eine Wanderung mit ausreichend Höhenmetern entschieden hatten. Aber so ist es halt – nur wenn man sich zuerst die Anstiege hochkämpft, kann man anschließend die tolle Aussicht genießen.

Am Sonntag führte uns der Weg dann von Dahn nach Busenberg, vorbei am Hochsteinmassiv, der Burg Altdahn und dem Felslandblick bei Erfweiler. Schöne Wege durch waldreiches Gebiet und tolle Ausblicke waren unsere Begleiter. Nur das sonnige Wetter verabschiedete sich wenige Kilometer vor dem Etappenziel von uns. Das heranziehende kurze Gewitter warteten wir zunächst in einer der vielen Felsenhöhlen ab, bevor wir anschließend bei Dauerregen, aber immer noch sehr angenehmen Temperaturen, triefnass die letzten Kilometer absolvierten.

Etappe #1 am 03.09.2011 Schleife um Dahn ca. 13,6 km

Etappe #2 am 04.09.2011 von Dahn bis Busenberg-Ortsmitte ca. 13,8 km

1 Kommentar

  1. Super tolle Fotos!

    Ich bin neulich durch Zufall auf die Internetseite vom Dahner Felsenland gekommen und dachte sofort: Da muss ich hin, das will ich sehen :-)

    Bin super gespannt, was der Sagenweg mit sich bringt. Ich erwarte viel :-)

    LG,
    Jan

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*