Traumpfad Pyrmonter Felsensteig

Am letzten Urlaubstag sollte nicht nur unser Auto auf der Rückfahrt bewegt werden, sondern auch wir wollten das schöne Wetter noch für eine Abschlusswanderung auf dem Pyrmonter Felsensteig nutzen. Nach dem Check-Out im Hotel fuhren wir direkt aus dem Moseltal heraus und steuerten einen Wanderparkplatz nahe der Pyrmonter Mühle an.

Die Runde begann dann auch gleich recht vielversprechend, denn auf einem schönen Pfad ging es durch den Wald steil bergan. Wir passierten eine Andachtsstätte, ließen den Wald hinter uns und bekamen mit zunehmender Höhe immer bessere Ausblicke geboten.

Dort folgte allerdings ein etwa 2 Kilometer langer Abschnitt, der uns überhaupt nicht gefiel. Auf einem breiten, grob geschotterten Fahrweg führte die Wanderung durch die Felder und der Untergrund war derart unangenehm, dass selbst die gute Aussicht hier nicht mehr viel rausreißen konnte. Erst ein paar hundert Meter hinter dem Gipfelkreuz des Sammetzkopfes wurde das Geläuf naturnäher und die Runde begann wieder Spaß zu machen.

Über zunehmend schmalere Pfade brachte uns die Tour langsam hinab zum Elzbach. Dem folgten wir nun einige Zeit durch ein wunderschönes Tal mit üppiger Vegetation und einigen sporadisch eingestreuten Felsformationen und diese Passage hätte für uns gar nicht lang genug sein können. Nach der Querung einer Landstraße stiegen wir dann aber zur Burg Pyrmont auf und liefen eine Schleife durch ein kleines Seitental.

Hin und wieder ließ der dichte Wald mal eine Lücke für einen schönen Blick auf die Burg, ehe es zurück an den Elzbach ging, den wir auf Höhe des Wasserfalls an der Pyrmonter Mühle erreichten. Die schön gelegene Terrasse des dortigen Lokals nahmen wir natürlich gerne noch für eine Einkehr mit und hatten anschließend nur noch wenige Meter bis zum Ausgangspunkt der Runde zurückzulegen.

Damit endete dann ein toller Wanderurlaub mit vielen schönen Eindrücken und wir machten uns an die gar nicht so lange und glücklicherweise vollkommen staufreie Rückfahrt nach Hause.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*