NaturWanderPark delux: Teufelsschlucht und Irreler Wasserfälle

Heute führte unsere Anfahrt gut 15 Kilometer nach Süden in das kleine Örtchen Ernzen. Dort stellten wir unser Auto auf dem gemeinsamen Parkplatz des Naturparkzentrums Teufelsschlucht und des Dinosaurierparks ab. Uns interessierten allerdings weniger die Dinos, sondern vielmehr die Landschaft drumherum, deren Gestein in etwa entstanden sein dürfte, als die Urzeitechsen noch in Natura durch den Eifelvorgänger gestapft sind.

Ähnlich wie in der Kleinen Luxemburger Schweiz wurde es auch hier bereits wenige Meter hinter dem Naturparkzentrum spektakulär. Durch eine enge Felskluft führte der Weg über Treppen bergab und sofort wurde es feuchter und ein paar Grad kühler.

Tolle Felsformationen begleiteten uns auf dem ersten Abschnitt des Wegs, der dann über einen schönen Waldpfad hinunter in das Tal des Flüsschens Prüm verlief. Dort sollten die Irreler Wasserfälle auf uns warten, was sie allerdings nicht taten. Zumindest fanden wir nichts, was die Bezeichnung Wasserfall auch nur ansatzweise verdient gehabt hätte. Ja, die Prüm floss hier recht malerisch um ein paar Felsblöcke herum aber Wasserfall?

Egal, wir folgten einem asphaltierten Weg in Richtung Prümzurlay und gelangten bald an das einzige Hopfenanbaugebiet in Rheinland-Pfalz, das auch hin und wieder in Werbefilmchen der Bitburger Brauerei auftaucht.

Wir verließen hier allerdings das Prümtal und begannen den steilen Aufstieg hinauf an die Abbruchkante des Ferschweiler Plateaus und da das Wetter stabil blieb, bauten wir noch eine kleine Schleife in unsere Wanderung ein. Diese Idee schienen vor uns jedoch nicht viele Leute gehabt zu haben, denn die zwar markierte Strecke war stellenweise derart zugewachsen, dass man den Weg regelrecht suchen mussten.

Schön war der Pfad aber trotzdem und der Weg wurde um so besser, je mehr wir uns wieder dem Naturparkzentrum näherten. Dort blieb noch Zeit für ein kleines Eis und den Abend ließen wir mal wieder gemütlich im Hotel bei einem Bierchen, Flieten (neudeutsch: Chicken-Wings) und einer Bundesliga-Übertragung ausklingen.

Gesamtstrecke: 9.49 km
Maximale Höhe: 343 m
Minimale Höhe: 189 m
Gesamtanstieg: 479 m
Gesamtabstieg: -480 m

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*