Kletterkurs Up & Down – Baumklettern und Abseilen

‚Rauf und runter‘ war für uns das Motto an diesem Wochenende.

Beim Team von rope’n’roll hatten wir einen zweitägigen Kletterkurs gebucht und so fanden wir uns am Samstag Vormittag mit einer handvoll Gleichgesinnter in Schwerte am Naturfreundehaus Ebberg ein. Nach einer kurzen Einführung ging es direkt in die Praxis: Seileinbau, Sicherungsmethoden, usw. Nach ein paar Übungen an kleineren Bäumen, konnten wir nachmittags immerhin schon 10-15 Meter hohe Bäume in Angriff nehmen.

Sonntags war der Aufstieg dann nicht ganz so beschwerlich, denn der Förderturm der ehemaligen Zeche Teutoburgia in Herne konnte zumindest über eine Leiter erklommen werden. Abseilen war die heutige Aufgabe und bevor man es sich traute, in 20 Metern Höhe über das Geländer der Plattform zu steigen, wurden alle Knoten, Befestigungen und Sicherungen gleich mehrfach auf ihre ordnungsgemäße Ausführung überprüft. War man dann aber erstmal auf der ‚falschen‘ Geländerseite und hing im Seil, machte die ganze Aktion einfach nur noch jede Menge Spaß und nach einer gemütlichen Seilfahrt Richtung Erdboden gab es nur noch ein Ziel: direkt wieder hoch und sofort noch einmal runter…

Jetzt werden wir uns wohl mal ein bisschen Ausrüstung zulegen müssen, denn das Kletterfieber hat gnadenlos zugeschlagen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*