La Gomera – Höhenwanderung über dem Valle Gran Rey

21 Kilometer Luftlinie waren es bis zum Einstieg in unsere heutige Wanderung. Auf Gomera heißt das aber: gut 50 Kilometer Anfahrt, für die man etwa 1:15h braucht. Aufgrund der wilden Topographie der Insel, kommt der Begriff ‚Gerade‘ im Wortschatz der lokalen Straßenbauer nämlich nicht vor.

Vom Parkplatz im Valle Gran Rey aus ging es zunächst vorbei an der Ermita de los Reyes und dann – was sonst – steil bergan zum Degollada del Cerrillal. Über ein schmales, ebenes Schichtband führte der Pfad nun ins Tal hinein und an einigen Stellen wären hier Sicherungen angebrachter gewesen, als gestern im Barranco de Guarimiar, doch dieser Weg schien eher selten begangen zu werden.

Begleitet von tollen Blicken in das 400 Meter tiefer gelegene Tal, stiegen wir über einen steilen Weg und eine Geröllrinne hinab zum Örtchen La Vizcaina. Von dort kehrten wir über einen – man höre und staune – leicht abfallenden Weg zum Auto zurück.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*