Mongolei – Auf nach Ulan Bator

Mongolei? Was wollt ihr denn da? Da gibt’s doch nur platte Steppe?“ So ähnlich lauteten viele Reaktionen auf die Bekanntgabe unseres Urlaubsziels. Doch wir wollten es genauer wissen und uns von diesem Land mit der geringsten Bevölkerungsdichte der Welt überraschen lassen…

Und wir wurden überrascht!

Mit Air China flogen wir zunächst nach Peking, wo wir bei schwüler Hitze in einen Flieger Richtung Ulan Bator umstiegen. Während unser deutscher Reiseleiter Matthias bereits mit an Bord war, wurden wir am Flughafen Chinggis Khan vom örtlichen Guide Jagy in Empfang genommen und bei strahlendem Sonnenschein fuhr uns ein Bus zu unserem ersten Hotel in der mongolischen Hauptstadt. Die Fahrt dorthin gestaltete sich allerdings äußerst zäh, denn Staus und Verkehrschaos gehören zum Alltagsbild der Millionenstadt, in der knapp die Hälfte der mongolischen Bevölkerung (gut 3 Mio.) lebt.

Der langen Anreise und der 6-stündigen Zeitverschiebung Rechnung tragend, begaben wir uns nach Bezug der Zimmer nur noch auf eine kleine Runde durch das recht überschaubare Zentrum Ulan Bators, um einen ersten Eindruck von dieser vollkommen planlos wirkenden Stadt zu bekommen, in der sich modernste Glaspaläste mit maroden Altbauten und unzähligen Baustellen abwechseln.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*