Tirol – Ötztal – Obergurgl – Zirbenwald-Klettersteig

Kein Muskelkater vom Vortag und das schöne Wetter hielt. Diese Gelegenheit wollten wir uns nicht entgehen lassen und direkt zum nächsten Klettersteig durchstarten.

Nach einem ordentlichen Frühstück fuhren wir deshalb an das hintere Ende des Ötztals nach Obergurgl. Dort stellten wir das Auto ab und wanderten recht gemütlich etwa eine Stunde lang, bis wir den Einstieg zum Zirbenwald-Klettersteig erreichten.

Und der hatte direkt richtig was zu bieten. Eine spektakuläre Seilbrücke führte in gut 30m Höhe über die Gurgler Ache – eine ganz schön luftige Angelegenheit. Nach einer kurzen Gehpassage verlief der Steig entlang der Schlucht durch eine Steilwand, stets mit schönen Tiefblicken auf den reißenden Gebirgsbach unter uns. Ein Wanderweg auf der anderen Seite der Schlucht sorgte dabei immer wieder für interessierte Zuschauer. Nach einiger Zeit erreichten wir zwei weitere Seilbrücken, auf denen es dank des böigen Windes recht schaukelig wurde, bevor wir auf einem steilen Abschnitt zum Schluss noch einige Höhenmeter sammelten.

Mit tollen Blicken auf die umliegenden Berge ging es zurück nach Obergurgl, wo wir nach gut 4 Stunden wieder unser Auto erreichten. Die verdiente Erfrischung gab es dann später auf der Terrasse unseres Hotels in Form eines leckeren Tiroler Bierchens.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*