Mallorca: Keine Experimente

Die Hoffnung auf weitere Bergwanderungen in diesem Urlaub hatten wir ja schon gestern begraben müssen.

Deshalb führte uns der Weg heute ganz in den Süden in die Ecke um Ses Salines, wo wir vom Leuchtturm am Cap ein ganzes Stück in Richtung Cala Marmol gegangen sind. Eine schöne flache und gut zu begehende Küstenwanderung.

Auf einer kleinen Sightseeing-Tour mit dem Auto ging es dann anschliessend unter anderem zu den Salines de Llevant, wo seit ewigen Zeiten durch die Verdunstung von Meerwasser Salz gewonnen wird. So manche deutsche Strassenmeisterei wäre in diesem Winter wohl froh gewesen, wenn sie solche Salzberge in ihren Lagerhallen gehabt hätte.

Zum Abschluss machten wir noch einen netten Spaziergang am Platja de sa Rapita, der uns zu einem verwunschenen Hexenhaus führte. Unsere Wanderfähigkeiten wurden damit zwar auf keine allzu grosse Probe gestellt aber immerhin gab es die höchste Cacheausbeute des Urlaubs.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*