Rumänien Tag 1 – Auf in die Karpaten!

Viel zu früh klingelte heute der Wecker. Die ersten Ziffern auf dem Display waren 03, der Rest dann fast schon egal. Von Düsseldorf aus brachte uns die Lufthansa etwas später über München in die rumänische Hauptstadt Bukarest.

Dort wurden wir auch prompt von unserem Reiseleiter Tomas in Empfang genommen. Da zwei Mitreisende wegen eines ausgefallenen Zubringerflugs fehlten, verzögerte sich die Abfahrt vom Flughafen allerdings, bis geklärt war, dass die beiden erst abends im Hotel zu uns stoßen würden.

Kurz nach Mittag starteten wir schließlich mit einem Kleinbus nach Norden und Rumänien hinterließ direkt einen positiven Eindruck: grüne Landschaften, gute Straßen und kein Müll am Straßenrand. Das haben wir in manchen Ländern schon anders gesehen.

Nach gut einer Stunde Fahrt tauchten am Horizont die ersten Karpatengipfel auf, doch jetzt wurde der Verkehr immer zäher, denn viele Bukarester nutzten das Wochenende für einen Ausflug in die Berge.

Am Nachmittag erreichten wir den recht touristisch geprägten Ort Bușteni, wo wir für eine Nacht ein Hotel bezogen, dass zwar durchaus ordentlich war, seine besten Zeiten aber schon ein wenig hinter sich hatte.

Für uns war jedoch die Lage direkt an der Talstation der Seilbahn wichtig, wie sich am nächsten Tag zeigen sollte. Den heutigen Abend nutzten wir noch für einen kleinen Bummel durch den Ort und eine erste Kontaktaufnahme mit den nicht zu verachtenden rumänischen Bieren.

Transfer

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*